Zwei Männer in einer Produktionshalle vor einem Traktor der Marke Steyr.
Freuen sich über den Rekord: Werksleiter Hannes Wögerbauer (links) und Christian Huber Geschäftsführer, CNH Industrial Österreich GmbH (rechts). (Quelle: Steyr)

Handel & Hersteller

2. January 2023 | Teilen auf:

Steyr feiert Produktionsrekord

Die Steyr Werksproduktion in Österreich hat im Kalenderjahr 2022 trotz schwieriger Produktionsbedingungen einen Rekord erreicht. 10.000 Traktoren liefen dort vom Band, darunter auch das Spitzenmodell aus der Terrus CVT Baureihe.

Steyr, Anbieter von Landwirtschafts-, Forst- und Kommunaltraktoren und eingetragene Marke von CNH Industrial N.V, feiert einen Rekord: Im Werk in St. Valentin in Österreich konnte 2022 erstmals seit 10 Jahren wieder eine fünfstellige Zahl von Traktoren gefertigt werden. Exakt 10.000 Stücke wurden dort produziert. Für das Werk mit seinen 831 Mitarbeitenden war dies ein echter Meilenstein. Das Werk in St. Valentin stellt Traktoren mit einer Leistung von 100–300 PS her, die jeweils aus rund 14.500 Teilen von über 420 Zulieferern aus aller Welt gefertigt werden. Der Herstellungsprozess dauert etwa 40 Stunden, wobei alle zehn Minuten ein Traktor das Band verlässt. Mit 6.400 verschiedenen Spezifikationen gleicht kaum ein Modell dem anderen. Zu den jüngsten Entwicklungen an dem 170.180 qm großen Standort gehört eine neue Lackieranlage. Im Jahr 2022 erhielt das Werk zudem zum dritten Mal das BGF-Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung, mit dem vielfältige Aktivitäten zur Förderung der Mitarbeitergesundheit gewürdigt werden.

Qualität im 10-Minuten-Takt

„Angesichts der Herausforderungen in der Branche freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr 10.000 Traktoren produzieren konnten", so Werksleiter Hannes Wögerbauer. Lieferschwierigkeiten bei Komponenten und die Notwendigkeit, die Mitarbeitenden vor dem Coronavirus zu schützen, hätten die Produktion erheblich beeinträchtigen können, aber als Team habe man daran gearbeitet, die Hürden zu überwinden und die Nachfrage zu erfüllen. Der 10.000ste Traktor, der noch in der Woche vor Weihnachten vom Band lief, war nach den Worten von Christian Huber, Geschäftsführer CNH Industrial Österreich GmbH und Vizepräsident globales Produktmanagement, passenderweise ein 6300 Terrus CVT mit 300 PS Nennleistung und damit der größte Traktor aus der Steyr Produktpalette. „Ein klares Beispiel für den wachsenden Bedarf der Landwirte an erstklassiger Leistung und Technologie. Ich denke, die Tatsache, dass wir erneut die 10.000er-Produktionsgrenze durchbrochen haben, zeigt, wie sehr dieser Traktortyp gefragt ist, wenn die Betriebe größer werden – wobei kleinere Einheiten wie der Steyr Profi und Expert auch weiterhin einen großen Teil unseres Produktionsvolumens ausmachen", so Huber abschließend.

zuletzt editiert am 02.01.2023