Mann im Stihl Werk in Waiblingen fertigt einen Akkupack
Stihl wird künftig auch Akku-Produkte für professionelle Anwendungen am Stammsitz in Waiblingen fertigen. Bereits heute werden dort Akku-Packs für Profianwendungen gefertigt. (Quelle: Stihl)

Handel & Hersteller

23. September 2022 | Teilen auf:

Stihl produziert ab 2024 Akku-Produkte in Deutschland

Die Stihl Gruppe forciert ihre Akku-Strategie und wird zukünftig auch Akku-Produkte für professionelle Anwendungen am Stammsitz in Waiblingen fertigen.

Die Produktion wird im Stihl Werk 2 in Waiblingen-Neustadt aufgebaut und soll 2024 starten. Stihl Vorstandsvorsitzender Michael Traub betont: „Knapp 20 Prozent aller verkauften Stihl Produkte weltweit haben einen Akku-Antrieb. Akku ist unser am schnellsten wachsendes Marktsegment und wir investieren weiterhin kräftig in dieses Zukunftsfeld. Mit dem Aufbau der neuen Akku-Produkte-Fertigung stellen wir die Weichen, um auch weiterhin ein führender Player im Akku-Markt zu sein“.

„Die Entscheidung für eine Akku-Geräte-Produktion in Waiblingen ist ein klares Bekenntnis zu unserem Produktionsstandort in Deutschland. Mit dieser Fertigung erweitern wir unsere Produktionskapazitäten im Akku-Bereich und stellen unseren internationalen Fertigungsverbund weiterhin schlagkräftig für die steigende Nachfrage auf“, ergänzt Martin Schwarz, Stihl Vorstand Produktion und Materialwirtschaft.

Der Ausbau der deutschen Fertigung bedeutet jedoch nicht automatisch eine Abkehr von Produktionsstandorten in Fernost. Auch in China wird Stihl demnächst Akku- und Elektroprodukte fertigen, ebenso in Rumänien, wo derzeit ein neuer Produktionsstandort aufgebaut wird. Derzeit wird eine Vielzahl der Stihl Akku-Produkte in Österreich bei Stihl Tirol gefertigt.

zuletzt editiert am 28.09.2022