Agritechnica Logo 3c Fläche

Messen & Veranstaltungen

29. June 2021 | Teilen auf:

Großes Besucherinteresse an der Agritechnica 2022

Bereits acht Monate vor ihrem Start erfährt die Agritechnica 2022 großen Zuspruch. Laut einer Onlineumfrage unter 2.800 potenziellen Besuchern ziehen 96 Prozent einen Besuch in Betracht, 55 Prozent versichern bereits jetzt ihre Teilnahme.

Weitere 41 Prozent wollen sich in den nächsten vier bis sechs Monaten für oder gegen eine Teilnahme an der Weltleitmesse der Landtechnik vom 27. Februar bis 5. März in Hannover entscheiden, so die Ergebnisse der Juni-Befragung des Agritechnica Trackers, der ab sofort regelmäßig die Besuchsabsichten und -interessen der internationalen Landwirtschaftsbranche erhebt.

„Wir sind nicht nur mit dem aktuellen Ergebnis der Befragung sehr zufrieden, auch die hohe Beteiligung an der ersten Befragungsrunde zeigt uns, welchen Stellenwert die Agritechnica in Deutschland, Europa und den anderen Kontinenten genießt“, so Freya von Czettritz, Projektleiterin der Messe. „Mit der Verschiebung der Agritechnica in den Februar und März kommenden Jahres, den flexiblen Hygienemaßnahmen sowie den Neuerungen in der Organisation und dem fachlichen Auftritt bieten wir bereits jetzt die notwendige Orientierung und den Rahmen für die Planung des Messebesuchs in Hannover.“  Auch für Klaus-Herbert Rolf, Vorsitzender des VDMA-Arbeitskreises Presse und Werbung, stehen nach der Verlegung der Agritechnica ins neue Jahr alle Zeichen auf Restart. Die Landtechnikbranche zeige eine dynamische Performance und freue sich auf die Messe in 2022.

Vor allem Landwirte zieht es zu der Branchenschau nach Hannover. Auch das Safe Business-Konzept der Agritechnica stützt diesen Wunsch. Demnach entsprechen die geplanten Hygieneregeln den wichtigsten Wünschen der Befragten. Befragt nach den Besuchsgründen der Messe wünschen über 61 Prozent sich wieder direkt mit den ausstellenden Unternehmen auszutauschen, 72 Prozent den direkten Zugang zu Neuheiten und Trends, 51 Prozent, um sich vor Ort über Produkte, Systeme und Anwendungen zu informieren. Interesse besteht vor allem mit Blick auf Zukunftsthemen wie Automatisierung/Robotik, Elektrifizierung, Precision Farming sowie Nachhaltigkeit und Umweltschutz.