8 Männer in einer Motoristenwerkstatt bei einer Urkundenübergabe.
Urkundenübergabe: (von links)Gerhard Kölbl (HWK-Lehrkraft), Bernd Peters (HWK-Teamleiter), LBT-Vorstand Roberto Kühne, Rainer Hüls (Leiter Bildungsstätten HWK Schwaben), Landesinnungsmeister Alois Göppel, Volker Zimmermann (stv. Hauptgeschäftsführer HWK Schwaben), LBT-Geschäftsführer Ulrich Beckschulte und Andreas Mayr (HWK-Lehrkraft). (Quelle: Carla Probst)

Handel & Hersteller

4. January 2023 | Teilen auf:

HWK Schwaben als Hochvolt-Schulungsstätte auditiert

Der LandBauTechnik Bundesverband e.V. hat die Handwerkskammer für Schwaben als Schulungsstätte zur „Fachkundigen Person Hochvolt“ ausgezeichnet.

„Laut neuer DGUV-Verordnung muss jede Servicewerkstatt, die Hochvolt-Maschinen repariert, eine „Fachkundige Person Hochvolt“ beschäftigen. Dies betrifft Maschinen der Land- und Baumaschinentechnik, die über einen Elektroantrieb mit mehr als 60 Volt Gleichspannung oder 30 Volt Wechselspannung verfügen. Das dient insbesondere der Unfallverhütung. Daher freue ich mich, dass die HWK Schwaben die Auditierung absolviert hat und eine der 21 vom LandBauTechnik Bundesverband auditierten Schulungsstätten geworden ist“, erläutert LBT-Vorstandsmitglied Roberto Kühne, der Anfang Dezember in Schwaben vor Ort war.

Wichtige Qualifikation

Die spezielle Qualifizierung „Fachkundige Person Hochvolt“ wurde vom Bundesverband eigens für die LandBauTechnik-Branche ausgearbeitet und in enger Abstimmung mit den zuständigen Berufsgenossenschaften und dem Herstellerverband VDMA auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Der LBT macht sich seither für eine dichte Struktur mit Qualifizierungsstätten auf hohem Niveau und mit bundeseinheitlichem Standard stark. Bei der HWK Schwaben ist die LandBau-Technik im neuen Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) mit hochmodern ausgestatteter Werkstatt angesiedelt.

Sechs Kurse noch in diesem Jahr

Sechs Kurse sind in diesem Jahr geplant, sagt Rainer Hüls, Leiter der Bildungsstätten der HWK Schwaben in Augsburg. Um den Nachweis der „Fachkundigen Person Hochvolt“ zu erhalten, muss der 46-Stündige Kurs mit einer Prüfung erfolgreich absolviert werden. Um vom LandBauTechnik Bundesverband auditiert zu werden, werden zunächst in einer „Train the-Trainer“-Schulung die Ausbilder der HWK Schwaben intensiv fortgebildet. Anschließend muss eine Prüfung bestanden und die Schulungsstätte für geeignet befunden werden.

zuletzt editiert am 04.01.2023