Kubota Frontlader im Einsatz (Quelle: Kubota)
Kubota Frontlader im Einsatz (Quelle: Kubota)

Handel & Hersteller

30. November 2021 | Teilen auf:

Kubota stärkt Kompakttraktoren-Sparte

Kubota erhöht seine Beteiligung am indischen Traktorenhersteller Escorts Limited. Das soll auch dem deutschen Markt Impulse bringen. Auch in die automatische Betriebssteuerung im Bereich der Großtraktoren wurde investiert. Hierfür hat Kubota den US Spezialisten AgJunction übernommen.

„Wir beobachten den Markt von günstigen Kompakttraktoren bereits seit längerer Zeit. Auch in Deutschland hat sich dieses Marktsegment signifikant entwickelt. Wir freuen uns, dass diese Transaktion auch unser Kubota Vertriebsnetz in Europa inklusive Deutschland in die Lage versetzen wird, mit einer Erweiterung des Produktangebots neue Kundengruppen anzusprechen und weiter profitabel zu wachsen“, erklärt Robert v. Keudell, Director & Prokurist Tractor Sales & Marketing, Kubota Deutschland GmbH, zu dem am 18. November vereinbarten Deal.

Markt für Kompakttraktoren wächst

Demnach strebt die Kubota Corporation eine Mehrheitsbeteiligung an Escorts Limited, einem der führenden Traktorenhersteller Indiens, an. Bislang halten die Japaner knapp 10 Prozent an diesem, bis Ende März soll der Anteil nun bis auf 53,50 Prozent aufgestockt werden. Ein entsprechendes Kaufangebot hat Kubota vorgelegt. Einfluss soll dies nicht nur auf den indischen Markt haben, wenngleich dieser laut Kubota der weltweit größte Absatzmarkt für Traktoren ist. Vielmehr erwartet man für die Schwellenländer insgesamt eine weitere Expansion des Marktes für einfache, robuste Kompakttraktoren. Daneben betrachtet Kubota die Investition als Chance, gemeinsame Ressourcen noch effizienter zu nutzen, etwa im Bereich Forschung und Entwicklung, Beschaffung sowie Fertigung. Außerdem sollen die Vertriebsnetze beider Unternehmen intensiv mit dem Ziel genutzt werden, die gesamte Dienstleistungs- und Produktpalette bis hin zu leistungsstarken Traktoren zu vermarkten.

Wegweisende Personalie

Auch personell sucht man den Schulterschluss. Nach Abschluss der Transaktion wird demnach Nikhil Nanda, Chairman und Managing Director von Escorts Limited, die neu geschaffene Position des Senior Managing Executive Officer und General Manager of Value-Innovative Farm and Industrial Machinery Strategy and Operations bei Kubota einnehmen, wo er sich der Geschäftsexpansion im Bereich einfacher Landtechnik, einschließlich Traktoren, widmen wird. Außerdem wird Nikhil Nanda Director der Kubota Holdings Europe B.V., der für das das europäische Maschinengeschäft zuständigen Tochtergesellschaft.

Weiterer Zukauf

Zudem übernimmt die Kubota Corporation mit Kubota Canada sämtliche Anteile an dem nordamerikanischen Precision-Farming-Specialisten AgJunction. Einzahlen soll dies auf die langfristige Vision der „Global Major Brand 2030“ (GMB2030), die man dem Thema smarte Landwirtschaft widmet. Ziel ist es, eine Landwirtschaft der Zukunft mitzugestalten, um Lösungen zur Produktivitätssteigerung und sicheren Nahrungsmittelversorgung anbieten zu können. Die Automatisierung von Landmaschinen spielt dabei eine wichtige Rolle.  AgJunction ist ein Lösungsanbieter, der sich auf die Entwicklung und den Verkauf von Hard- und Software für automatische Maschinenlenkung spezialisiert hat, schwerpunktmäßig für den nordamerikanischen Land- und Baumaschinenmarkt. Die Angebote richten sich in Form von Nachrüstungsmodulen sowohl direkt an die Endanwender als auch an die Plattformhersteller. Über 30 weltweit führende OEMs und Lösungsanbieter integrieren bereits AgJunction-Technologie. Darüber hinaus hält die Company zahlreiche Patente auf dem Gebiet der automatischen Betriebssteuerung mit einem Schwerpunkt bei Technologien zur automatisierten Fahrzeuglenkung und Bahnplanung. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen über 15 Prozent der Einnahmen in Forschung und Entwicklung reinvestiert.

zuletzt editiert am 03.01.2022